Virtuelles Ticket kaufen

Schnell und unkompliziert via Paypal.

Mehr über den Künstler

Das Hamburg Stage Ensemble setzt sich aus jungen, hochqualifizierten Instrumentalisten zusammen, die gemeinsam die Vision verfolgen, Musik nicht nur zu spielen, sondern auch zu vermitteln. Hierbei steht die Freude am gemeinsamen Spiel im Mittelpunkt. Durch die kleine Besetzung und den bewussten Verzicht auf einen Dirigenten soll das Publikum unmittelbar am Konzertgeschehen teilhaben können. Wie die Auswahl des Programms könnte auch die Vielfältigkeit der Musiker nicht größer sein. Alle Musiker kommen aus verschiedenen Ländern und haben in Deutschland studiert. So bringt jeder andere kulturelle Aspekte mit in das Spiel. Die Synthese aus Individualität und Anpassung führt somit zu einem unvergleichbaren Klangerlebnis. Der enorme Erfahrungswert im Orchester- und Kammermusikspiel jedes Einzelnen sowie die hervorragende Technik, die unter Anderem bei internationalen Wettbewerben unter Beweis gestellt wurde, gewährleisten ein hohes Maß an Professionalität. Konzertreisen führten die Musiker gemeinsam und individuell in eine Vielzahl europäischer Länder sowie unter anderem nach Russland (im Rahmen der FIFA Fussballweltmeisterschaft), in die Ukraine, Armenien, China, Japan, Südkorea, Perú. Die Instrumentalisten sind offen gegenüber jeglichen Genres und versuchen, egal ob Barockkonzert oder Musical, jeder Stilrichtung gerecht zu werden. Das Hamburg Stage Ensemble versteht sich als Botschafter für mehr Toleranz in der Gesellschaft und zwischen den Kulturen getreu dem Motto “Musik verbindet”.

Astor Piazzolla

Las cuatro estaciones porteñas / Bearbeitung von Leonid Desyatnikov

Milonga del ángel

Adiós Nonino

Oblivion

Besetzung

Solovioline und Leitung / Arsen Zorayan 

Violine / Sarah Wewer

Violine / Annabelle Dugast

Viola / Narine Zakharyan

Cello / Belén Sánchez Pérez

Kontrabass / Pay Bandik Non

Diese Show wird Euch präsentiert von:

Stream on Demand anschauen